Der Artikel ist weiterhin als ^^OTHERCONDITION^^ verfügbar.
Autor: Jessika Warning
ISBN-13: 9783484891326
Einband: Buch
Seiten: 250
Gewicht: 506 g
Format: 235x164x24 mm
Sprache: Deutsch

Neidharts Sommerlieder

132, Münchener Texte und Untersuchungen zur deutschen Literatur des Mittelalters
Überlieferungsvarianz und Autoridentität
59,95 €*
1
Exklusives Verkaufsrecht für: Gesamte Welt.
3
Die Untersuchung widmet sich den Sommerliedern Neidharts. Mit ihrer Fragestellung sucht sie deren Aufwertung gegenüber den Winterliedern, die in der Forschung häufig als die reicheren Texte Neidharts gelten. Sie setzt sich zum Ziel, eine Poetologie der Texte zu erarbeiten und auf diesem Wege Konturen einer möglichen Autoridentität auszumachen. Dazu konzentriert sie sich auf die ältesten Textzeugen, die Handschriften R, C und B, die je eigene Autorbilder vermitteln. Mit ihnen liegen unterschiedliche Rezeptionsstufen vor, die über ausführlichen Textanalysen auf ihre poetologische Differenz befragt werden. Diese Überlieferungsdifferenz, die sich merkmalhaft ausprägt, muss entgegen dem gegenwärtig so umstrittenen Varianzkonzept der 'new philology' als historische Differenz verstanden werden. Auf diesem Weg gelangt die Arbeit zur Eingrenzung eines konsistenten ältesten Kerns, in dem eine poetologische Identität erkennbar wird, die am ehesten als die neidhartsche gelten kann. Dabei zeigt sich, dass die Vernachlässigung der Sommerlieder nicht gerechtfertigt ist: Die Texte kreisen in immer neuen Variationen eines dekonstruktiven Spiels um die Opposition von höfischer und naturhaft-sinnlicher vreude. Dieser Thematik entspricht die so verwirrende wie raffinierte Pluralisierung der Sprecherrolle.

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

Autor: Jessika Warning
ISBN-13:: 9783484891326
ISBN: 3484891327
Erscheinungsjahr: 01.01.2007
Verlag: Gruyter, Walter de GmbH
Gewicht: 506g
Seiten: 250
Sprache: Deutsch
Sonstiges: Buch, 235x164x24 mm