Der Artikel ist weiterhin als ^^OTHERCONDITION^^ verfügbar.
Der Artikel wird am Ende des Bestellprozesses zum Download zur Verfügung gestellt.

Kultur des Eigentums

 eBook
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I
ISBN-13:
9783540339526
Einband:
eBook
Seiten:
640
Serie:
3, Bibliothek des Eigentums
eBook Typ:
PDF
eBook Format:
eBook
Kopierschutz:
Adobe DRM [Hard-DRM]
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Die Kultur des Eigentums: Prominente Autoren aus Politik, Wissenschaft und Kultur äußern sich hier zum Thema. Ein facettenreiches Kaleidoskop zu Zustand und Entwicklung des Eigentums zum 75. Geburtstag der Bausparkasse Schwäbisch Hall im Mai 2006…

Die Kultur des Eigentums: Prominente Autoren aus Politik, Wissenschaft und Kultur äußern sich hier zum Thema. Ein facettenreiches Kaleidoskop zu Zustand und Entwicklung des Eigentums zum 75. Geburtstag der Bausparkasse Schwäbisch Hall im Mai 2006

Worauf die Republiken bauen.- Wenn das Eigentum fällt, so muß der Bürger nach.- Haus und Hof — die Gefährdung.- Förderer der Selbsthilfe — Das Modell der Genossenschaftsbanken.- Wir kennen uns — wir helfen uns.- Eigentum und Bürgergesellschaft.- Kleines Geld, großes Geld — der Beitrag der Sparkassen zur Vermögensbildung.- Deutschland Deine Stärken.- Der Wert des Geldes.- Die Verantwortung des Unternehmers.- Eigentum: Voraussetzung für Freiheit und Wohlstand.- Wohneigentum und nachhaltige Entwicklung.- Die Firma als Haus.- Öffentlicher Nutzen, privater Nutzen. Überlegungen zu Geschichte und Gegenwart eines komplizierten Verhältnisses.- Ein neuer Generationenvertrag tut Not.- Die zweite Schaffung der Republik: Freiheit und Eigentum.- Kultur des Eigentums.- Katastrophe und Renaissance der deutschen Eigentumsgesellschaft (1914–2006).- Leben, Freiheit und Eigentum.- Geistiges Eigentum.- Ohne Eigentum ist alles nichts.- Der Staat und seine Grenzen.- Freiheit und Zukunft sichern.- Wozu braucht man Eigentum?.- Soziale Marktwirtschaft im 21. Jahrhundert.- So viel Markt wie möglich — so viel Staat wie nötig.- Eigentümliches — vom Umgang mit der Sozialen Marktwirtschaft.- Die Eigentumsgarantie des Grundgesetzes.- Eigentum — was geht den Staat das an?.- Luftschlösser.- Wem gehört die Natur?.- Soll der Staat nur fördern oder auch fordern?.- Bauformen, Lebensformen.- Stadtpläne.- Dies Haus ist mein ....- Kibbuz als Lebensform.- Die Stadt, ein System des Networking.- Kultur des Eigentums in Italien. Wohnen all’ italiana.- Adresse „Wohnungsgenossenschaft“ — Erfahrungen und Perspektiven.- Der Fuchs.- Können sich Landschaft und Wohneigentum vertragen?.- Fernsehen und Familie — schweres Management.- Mittelstand und schrumpfende Stadt.- Muss die Familie neu erfunden werden?.- Wohnungseigentum und Kinder.- Klasse statt Masse.- Aufgeklärte Spekulationen.- Natur des Eigentums: Bauten als erstarrtes Verhalten von Tieren.- Das Haus des Geldes.- Das Familiäre im Bankgeschäft.- Die Stadt als Markt.- Unternehmertum und Unabhängigkeit.- Liebe und nicht so liebe Haustiere.- Die Wiedergeburt unserer Städte.- Städte im Abseits: Kecskemét zum Beispiel.- Zur Sozialgeschichte des Wohneigentums.- Chinas Aufstieg zur Weltmacht — Wie geht es weiter?.- Das Elternhaus.- Heimat.- Alles unter einem Dach.- Kultur der Aktie.- Neues Bauen in alten Städten.- Raum und Traum.- Von Träumen und Räumen.- Die heilende Kraft der eigenen vier Wände.- Widersprüche der Freiheit.- Das Haus, das ich schon immer bauen wollte.- Hartnäckige Villenbesitzer? Über reale und fiktive Häuser deutscher Dichter.- Die Verantwortung der Politik für die Landschaft.- Wandel des Lebens durch Mobilität — Das große Glücksversprechen.- Das Hotel, ein Traum.- Sein oder De-sign?.- Leben ohne Eigentum.- Haus der Bücher.- Vom Hausbesetzer zum Hausbesitzer.- Die Kraft, die aus der Marke kommt.- Was wollen 1.300 Millionen Chinesen?.- Wie wollen wir morgen wohnen?.- Hoch hinaus.- Wie Gott in Frankreich?.- Das Haus als Firma.- Das menschliche Gehirn — das Haus aller Häuser.- Geistige Wege zur Stadt.- Alle meine Zelte.- Die Ewige Stadt.- Abschied vom bürgerlichen Bauen.- Zur Zukunft des Städtischen nach dem Scheitern der Moderne.- Missfällt den Medien das Eigenheim?.- Wohneigentum im Spannungsfeld der Politik.- From Slum to Urban Property: How to Reinvent a City.- pro domo.- Der Bausparer.- Vom Umgang mit fremdem Geld.- Totgesagte leben länger!.
'Kultur des Eigentums', als dritter Band der Reihe 'Bibliothek des Eigentums' strebt an, in vielen Variationen über das Grundthema Eigentum nachzudenken, sein Versprechen und seine Gefährdungen. Denn die Kultur des Eigentums hat vielerlei Ausprägungen, von den ältesten wie Grund und Boden bis zu den neuesten wie Patentwesen und Copyright. Nichts davon ist abschließend gesichert, sondern muss Tag für Tag vertreten werden, gerechtfertigt und verteidigt. Dieses Buch beleuchtet in der Perspektive des Eigentums die geistesgeschichtliche Lage der Gegenwart und leitet den Blick auf die Zukunft. Nicht zufällig ist der Anlass der Entstehung dieses Bandes: Der 75. Geburtstag der Bausparkasse Schwäbisch Hall im Mai 2006 eine Institution die eben ein Dreivierteljahrhundert für Eigentumsbildung und Eigentumskultur über Deutschland hinaus steht.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.