Der Artikel ist weiterhin als ^^OTHERCONDITION^^ verfügbar.

Marilyn Monroe - Wer?

Psychoanalytische und kunstwissenschaftliche Annäherungen an den Mythos
 Taschenbuch
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I
ISBN-13:
9783837923070
Einband:
Taschenbuch
Erscheinungsdatum:
01.03.2014
Seiten:
236
Autor:
Irene Bogyi
Gewicht:
353 g
Format:
213x149x20 mm
Serie:
Imago
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Dieses Buch ist eine Entdeckungsreise in die geheimen Landschaften der Seele. Auf der Suche nach dem Rätsel Marilyn Monroe stellt sich schließlich die Frage nach der Konstituierung des Subjekts, deren Beantwortung zu bemerkenswerten Erkenntnissen führt.
Inhalt

Marilyn Monroe - Wer?
Eine Art Vorwort
Ruth Cerha

Marilyn Monroe und Ralph Greenson
Eine Analyse zum Tode
Irene Bogyi

Verwandlungen: Werkstattgespräch mit Brigitte Karner
Irene Bogyi

»Na ja, ich glaube, ich bin Marilyn Monroe« - Die Frau, die die Kamera liebte
Das [Abbild] ist nicht Marilyn Monroe
Beate Hofstadler

Marilyn Monroe - Allegorie der Blicklust
August Ruhs

Der fragile Charme der Lichtgestalt Marilyn Monroe
Elisabeth Bronfen

Like a candle in the wind - Wenn Sprache männlich ist, was wäre dann weiblich?
Sebastian Leikert

Ein Sex-Symbol mit demokratischen Interessen
Andreas Jacke

Marilyn Monroe - Ku¿nstliche Träume
Eine pharmakologische Annäherung
Rainer Schmid

Von der Kunst, spielen zu können
Hans Pettermann

Ich - Marilyn: Werkstattgespräch mit Chris Pichler
Irene Bogyi

Filmstills, »blinde Flecken«
Tamara Sudimac

Autorinnen und Autoren
Analog zum Traum eröffnet uns der Mythos einen Zugang zum Unbewussten. Die Frage nach der mythischen Dimension von Marilyn Monroe hat eine Fülle von Themen zutage gefördert: die Inszenierung von Medienkörpern, die Essenz von Sinnlichkeit, die Konstruktion von Weiblichkeit, die Psychoanalyse als Amour Fou und die Lust an der Verwandlung. Die interdisziplinären Annäherungen enthüllen aber auch den Menschen hinter dem Mythos: Marilyns Unangepasstheit, ihre politische Einstellung, ihren Humor und ihre Schlagfertigkeit.

In den Beiträgen dieses Bandes wird die Figur Marilyn Monroe zum Vehikel, um über elementare menschliche Themen nachzudenken. Dieses Buch ist auch eine Entdeckungsreise in die geheimen Landschaften der Seele. Auf der Suche nach dem Rätsel Marilyn Monroe stellt sich schließlich die Frage nach der Konstituierung des Subjekts, deren Beantwortung zu bemerkenswerten Erkenntnissen führt.

Mit Beiträgen von Irene Bogyi, Elisabeth Bronfen, Ruth Cerha, Beate Hofstadler, Andreas Jacke, Sebastian Leikert, Hans Pettermann, August Ruhs, Rainer Schmid und Tamara Sudimac

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.